Stabiler Finanzplatz Österreich

Österreich hat sich international als sicherer und seriöser Bankplatz etabliert. Neben der hohen wirtschaftlichen und politischen Stabilität des Landes zeichnet sich Österreich durch einen streng geregelten Finanzmarkt aus. Die Einhaltung der Regeln wird durch die Finanzmarktaufsicht und die Oesterreichische Nationalbank laufend überwacht.

Die Stärken Österreichs auf einen Blick

  •      EU-Mitglied mit bester Bonität
  •      Hohe politische und wirtschaftliche Stabilität
  •      Streng geregelter Finanzmarkt
  •      Stabile Währung
  •      Traditionell hohe Diskretion
  •      Optimale Lage im Zentrum Europas

Wien – ein sicherer Ort für Anleger

 Mit der im Jahr 1771 gegründeten Wiener Börse gehört die österreichische Hauptstadt nicht nur zu den ältesten und damit traditionsreichsten, sondern auch zu den sichersten Finanzplätzen der Welt. Die Wiener Börse, an der 1818 erstmals mit Aktien gehandelt wurde, ist heute Drehscheibe zwischen West- und Osteuropa.

Für den Wiener Finanzstandort sprechen seine zentrale Lage, das stabile politische Umfeld sowie die solide Wirtschaftsentwicklung. Wien ist ein sicherer Ort für Investoren und bietet ideale Rahmenbedingungen für Vermögensveranlagungen.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.