Die Trends am Wiener Wohn-Immobilienmarkt

Kontakt

Michael Müller
Leitung Marketing

T  +43 1 53431 235
M +43 676 84 53431 52

Email senden

Wien bleibt attraktiv für Investoren

Wien ist nicht nur die lebenswerteste Stadt, sie zählt auch zu den am schnellsten wachsenden Großstädten in Europa. Was dies für den Immobilienmarkt bedeutet und wie die aktuellen Trends am Wiener Wohnimmobilienmarkt aussehen, diskutierten die Wiener Privatbank-Gruppe sowie das Immobilienportal FindMyHome.at im Rahmen eines Pressegespräches am 16. November in den Räumlichkeiten am Parkring 12, 1010 Wien.

Ganz allgemein ist auch beim Wohnbau die fortschreitende Digitalisierung immer mehr zu spüren. „Mit neuen Technologien wird versucht, höhere Baukosten zu kompensieren. Standardisierte Prozesse im Wohnbau können hier sicher auch einen Beitrag leisten. Gleichzeitig ermöglichen sie damit Errungenschaften, wie zum Beispiel den Einsatz von alternativer Energie, von Deckenkühlung bis hin zur Infrarotheizung“, erläutert Elisabeth Rist, Geschäftsführerin Wiener Privatbank Immobilienmakler GmbH.
Der Trend geht also ganz stark in Richtung „smart home“ – Wohnungen können demnach wie Autos nach den eigenen Wünschen konfiguriert werden. Durch den Einsatz von neuen Technologien können Baukosten niedrig gehalten und gleichzeitig die Qualität der Wohneinheiten verbessert werden.

Die in Kooperation mit FindMyHome.at GmbH und mit Hilfe der geosozialen Daten von Checkmyplace.com erstellte Studie über Angebot und Nachfrage von Immobilien in Wien macht demographische und preisliche Entwicklungen deutlich. „Betrachtet man die einzelnen Bezirke in Wien, so beobachten wir vor allem eine steigende Nachfrage im X., XIV., III., XVI. und II. Bezirk“, erklärt Bernd Gabel-Hlawa, Geschäftsführer FindMyHome.at GmbH. Hintergrund für diese Entwicklung sind Charakteristika wie Innenstadtlage, gute Verkehrsanbindung, Grünlage am Stadtrand oder bestimmte Stadtentwicklungsgebiete. Zweifelsfrei ist auch der U-Bahn Ausbau ein ganz wesentliches Kriterium. Speziell der X. Bezirk profitiert ganz stark vom Ausbau der U1 und der U2.

>> Die Marktbeobachtungen und Preisstudie im Detail...

Foto v.l.n.r.: Bernd Gabel-Hlava, Dr. Georg Aichelburg-Rumerskirch, Elisabeth Rist, Dr. Helmut Hardt

lageplan

Manche Bezirke sind besonders nachgefragt

Sieht man sich die Preisentwicklung der am stärksten nachgefragten Bezirke, also X., XIV. und III. Bezirk genauer an, so sind vor allem im X. Bezirk die Preise der Eigentums- und Mietwohnungen innerhalb der letzten drei Jahre sehr stark gestiegen. Grund dafür sind massive Neubau-Projekte, wie zum Beispiel das Quartier Belvedere. Ähnlich ist die Situation im XIV. Bezirk, aber auch der III. Bezirk zeigt eine interessante Entwicklung. Georg Aichelburg-Rumerskirch, Leiter Immobiliensparte Wiener Privatbank SE dazu: „Wir können in der nächsten Zeit mit rund 3.000 freifinanzierten Neubauwohnungen rechnen und das überwiegend im bzw. rund um den III. und X. Bezirk.“

Die großen Trends am Immobilienmarkt halten an und sind auch in Wien deutlich erkennbar: Der Trend zur Häuslichkeit geht weiter, die Grätzelbildung hält an und auch der Wunsch nach Wohnen in Marktnähe oder in grüner, ruhiger Umgebung verbunden mit leistbarerem Wohnen ist unverändert stark.

Speziell günstiger Wohnraum ist gleichbleibend hoch nachgefragt, kleinere Wohnungen sind besonders begehrt. Und ganz entscheidend ist natürlich auch eine gute Anbindung zum öffentlichen Verkehr. Selbstverständlich sind diese Trends auch an Investitionen am Wohnungsmarkt abzulesen: „Der Investor denkt langfristig und zieht Sicherheit für sein Geld einer schnellen Rendite vor. Die Wohnung muss hochwertig sein und die Lage gut, das ist entscheidend“, fasst Georg Aichelburg-Rumerskirch zusammen. Und MMag. Dr. Helmut Hardt, Vorstand Wiener Privatbank SE, führt weiter dazu aus: „In diesem dynamischen Umfeld sehen wir für unsere Alt- und Neubau Vorsorgewohnungen weiterhin eine starke Nachfrage, hochqualitative Altbauwohnungen sind allerdings ein knappes Gut.“

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass auch der Immobilienmarkt in Österreich von weltweiten Trends geprägt wird und immer mehr in Richtung „Standardisierter Wohnbau“ geht. Das Niedrigzinsumfeld spricht unverändert für Immobilieninvestments, der Wiener Wohnimmobilienmarkt bleibt also weiterhin attraktiv für Investoren.

>> Die Marktbeobachtungen und Preisstudie im Detail...

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.