Name: 
Eduard Berger
Position: 
Mitglied des Vorstandes

Name: 
MMag. Dr. Helmut Hardt
Position:
Mitglied des Vorstandes


Wir geben Orientierung

Die Wiener Privatbank-Vorstände Eduard Berger und Helmut Hardt über Vermögensanlage, Sachwerte und die Bedürfnisse ihrer Kunden.

Warum ist professionelles Vermögensmanagement heute so wichtig?

Eduard Berger: Durch die weltweite Vernetzung der Märkte ist heute alles schneller und komplexer geworden. Geld fließt heute in Sekundenbruchteilen quer über den Globus. Dadurch ist es enorm wichtig geworden, einen aktiven Vermögensverwalter an seiner Seite zu haben, der einem hilft den Überblick zu bewahren.

Diesen Überblick finde ich heute aber auch im Internet. Es gibt tausende Plattformen, auf denen ich Anlagestrategien oder Analysen ergoogeln kann. Brauche ich da wirklich noch eine Privatbank?

Eduard Berger: Für Profis, die sich den ganzen Tag ausschließlich mit den Märkten beschäftigen, ist das ohne Zweifel ein Vorteil. Für alle anderen, und das ist die überwiegende Mehrheit, ist diese Informationsflut aber gar nicht bewältigbar. Sie brauchen Experten, die diese Informationen filtern, die richtigen Schlüsse daraus ziehen und sie für die Kunden entsprechend aufbereiten. Im Internet kursieren zudem viele Falschmeldungen. 

Das heißt, die Wiener Privatbank gibt Orientierung in dieser teils willkürlichen Informationsflut?

Eduard Berger: Ganz richtig. Wir kennen die Märkte, und wir kennen unsere Kunden. Weil wir uns Zeit dafür nehmen und so genau die richtigen Lösungen finden, die die Bedürfnisse unserer Kunden erfüllen. Ganz wichtig dabei ist auch unser Zugang zu den internationalen Märkten. So können wir für unsere Kunden am Markt ihrer Wahl tätig werden.

Helmut Hardt: Was hier zählt ist Zeit und Kompetenz. Vielleicht darf ich dazu ein Bild zeichnen: Natürlich können Sie Ihr Schiff auch selbst über den Ozean steuern. Aber wenn es stürmischer wird, die Wellen an die Planken schlagen, dann wird jeder froh sein, wenn er einen Profi auf der Brücke stehen hat. Das gleiche gilt für die Geldanlage. Mit anderen Worten: Wir geben Orientierung auf den Märkten und können bei jeder Wetterlage schnell reagieren. Reaktionsschnelligkeit ist ganz wichtig. Die bietet mir ein professionelles Asset Management und eine professionelle Vermögensberatung.

Was zeichnet die Wiener Privatbank dabei aus?

Eduard Berger: Hervorragende Experten. Bei österreichischen Immobilien und Aktien haben wahrscheinlich wenige am Markt so viel Erfahrung wie wir. Und durch die Übernahme des Valartis-Geschäfts ist unsere Expertise noch breiter geworden. Insbesondere im internationalen Private Banking und bei der Betreuung großer Vermögen sind wir jetzt besser aufgestellt als jemals zuvor.

Helmut Hardt: Wir ergänzen uns optimal und können unser exklusives Angebot durch das Know-how der Valartis-Experten noch einmal verfeinern. Als Boutique unter den Privatbanken bieten wir individuelle, umfassende Betreuung. So sitzen unsere Kunden häufig unmittelbar mit den Profis am Tisch, also dem Asset Manager, dem Immobilienexperten usw. Dadurch können wir auch sehr rasch auf Kundenwünsche reagieren und Spezialprodukte aufsetzen. Die Märkte zu kennen ist nicht genug. Wir müssen auch unsere Kunden kennen: Ihre Ziele, ihre Wünsche, ihre Möglichkeiten und ihre Risikobereitschaft. Wir suchen keine Kunden für unsere Produkte – wir suchen das richtige Produkt für unsere Kunden und das ist etwas ganz anderes.

Eduard Berger: Was natürlich auch dazu führt, dass wir uns auf gewisse Segmente – nämlich Sachwerte wie Aktien, Investmentfonds und Immobilien – spezialisiert haben und hier mit unserer Erfahrung und unseren Experten punkten.

Warum ausgerechnet Sachwerte?

Helmut Hardt: Die Historie zeigt, dass wenn man a) Substanz erhalten und b) auch Rendite erzielen möchte, man an Sachwerten nicht umhin kommt. Das gilt vor allem in der aktuellen Niedrigzinsphase, die uns voraussichtlich noch länger erhalten bleibt, umso mehr. In einer Asset Allocation müssen daher Immobilien und Unternehmensbeteiligungen bzw. Aktien ein fixer Bestandteil sein. In der Wiener Privatbank findet man genau diese Kompetenzen. 

Und wenn Kunden etwas anderes wünschen – fern vom Heimmarkt oder in einer anderen Assetklasse?

Eduard Berger: Dann analysieren wir für sie die besten Anlagemodelle anderer Anbieter und stellen ihnen diese vor. Wir sind hier absolut transparent. Das schätzen unsere Kunden sehr.

Jetzt kann ich Aktien aber auch beim Online-Broker und Immobilien bei jedem beliebigen Makler kaufen. Welchen Mehrwert bietet die Wiener Privatbank?

Eduard Berger: Wir begleiten unsere Kunden während aller Marktzyklen und Lebenslagen, entwickeln Investment-Ideen für sie und unterziehen diese dann auch einem regelmäßigen Check. Nachhaltige Betreuung und die ständige Überprüfung der Veranlagungsideen bekommen Sie nur in einer Privatbank wie uns.

Helmut Hardt: Dasselbe gilt für den Immobilienbereich. Wir suchen hier das für unsere Kunden stimmigste Projekt, schauen wie es in sein Gesamtportfolio passt und raten vielleicht sogar einmal ab, die eine oder andere Investition zu tätigen, wenn es nicht geeignet ist. Wir nehmen den Kunden also an die Hand und betreuen ihn intensiv. Hinzu kommt die 360° Expertise unserer Dienstleistungstöchter im Immobilienbereich.

Gibt es auch Zugang zu Produkten oder Assetklassen, die ich als Normalbürger sonst nicht habe?

Helmut Hardt: Natürlich. Aufgrund unseres Marktzugangs und unseres langjährigen Knowhows können wir Spezialprodukte entwickeln und anbieten, die es sonst nicht gibt. Hier sind wir in vielen Fällen Vorläufer – zum Vorteil unserer Kunden.

Für welche Art von Kunden ist die Wiener Privatbank der geeignete Partner?

Eduard Berger: Wir haben einen starken unternehmerischen Background: bei den Eigentümern, im Management und auch bei unseren Tochtergesellschaften. Wir verstehen die Wünsche, Bedürfnisse und Probleme unserer Kunden sehr gut, da wir durch dieselbe Brille schauen.

Helmut Hardt: Vor allem sind unsere Kunden an einer intensiven Beratung und einem fachlichen Austausch interessiert, weil sie mit uns aktiv durch die Märkte gehen wollen. Das gilt im Kapitalmarktbereich wie auch für die Immobilienseite. Ganz einfach Menschen, die bei ihrem Vermögensaufbau bzw. erhalt Wert auf Beratung und alternative Veranlagungsmodelle legen.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.